Das Durchschnittsgehalt in der Gespanschaft Krapina-Zagorje betrug im Jahr 2009 3,890.00 HRK, also 16% weniger als der kroatische Durchschnitt. Nach den neuesten verfügbaren Daten aus dem Jahr 2008 wird das höchste Gehalt im Bereich der Finanz- und Versicherungsaktivitäten bezahlt - 7.179,00 HRK.

Tabelle 12 Durchschnittliches monatliches Nettogehalt nach dem Grad der Qualifikation, 2008

Grad der Qualifikation

Durchschnittliches Monats-Nettogehalt

Hochschule

7.426,00 HRK

Oberschule

5.886,00 HRK

Mittelschule

4.166,00 HRK

Grundschule

3.456,00 HRK

Hohe Qualifikation

5.253,00 HRK

Qualifikation

3.557,00 HRK

Halbqualifikation

2.898,00 HRK

keine Qualifikation

2.848,00 HRK

Quelle: Kroatisches Amt für Statistik

In Bezug auf den Grad der Qualifikation wurde das höchste Gehalt an Personen mit Hochschulbildung - Fakultäten und Gymnasien ausbezahlt. Das kleinste Gehalt in Höhe von 2.848,00 HRK wurde an gering qualifizierte Arbeitnehmer bezahlt, aber das Gehalt was größer als das gesetzlich vorgeschriebene Minimum von 2,747.00 HRK.

Das Monatsgehalt der Beschäftigten im Bruttobetrag wird um den Betrag der Einkommensteuer und die Höhe der Beiträge verringert, die zu zahlen sind, und teilweise sind es Kosten für den Arbeitgeber und teilweise Kosten für den Arbeitsnehmer.

Tabelle 13 Einkommenssteuersätze

Besteuerbares Einkommen

Satz

bis 43.200,00 HRK (3.600,00 HRK monatlich)

12%

von 43.200,00 bis 129.600,00 (3.600,00 - 10.800,00 HRK monatlich)

25%

ab 129.600,00 (ab 10.800,00 monatlich)

40%

Quelle: Gesetz über Einkommenssteuer Amtsblatt 177/04, 73/08, 80/10

Beiträge, die geleistet werden:

  1. Beiträge für die Rentenpflichtversicherung aufgrund der Generationssolidarität (15%, Kosten des Arbeitnehmers),
  2. Beiträge für die Krankenpflichtversicherung (0,5%, Kosten des Arbeitgebers)
  3. Krankenversicherung im Falle eines Arbeitsunfalls und von Berufskrankheiten (15%, Kosten des Arbeitgebers),
  4. Beiträge für die Arbeitslosenpflichtversicherung (1,7%, Kosten des Arbeitgebers)
  5. Beiträge für die Rentenpflichtversicherung aufgrund des individuellen kapitalisierten Sparens (5%, Kosten des Arbeitnehmers)

Tabelle 14 Einkommenssteuersätze nach Städten und Gemeinden der Gespanschaft Krapina-Zagorje

Stadt/Gemeinde

Einkommenssteuersatz

Klanjec

12,00%

Konjščina

5,00%

Pregrada

10,00%

Zlatar

10,00%

Veliko Trgovišće

7,50%

Zlatar Bistrica

5,00%

Quelle: Steueramt der Republik Kroatien

Das Arbeitsgesetz sieht vor, dass die Wochenarbeitszeit 40 Stunden nicht überschreitet. Für Arbeitsplätze, an denen es unter Einsatz von Sicherheitsmaßnahmen nicht möglich ist, den Arbeitnehmer vor schädlichen Einflüssen zu schützen, werden die Arbeitszeiten im Verhältnis zu den schädlichen Auswirkungen der Arbeitsbedingungen auf die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit des Arbeitnehmers verkürzt. Im Fall von höherer Gewalt, einer außerordentlichen Erhöhung des Umfangs der Arbeiten und in anderen ähnlichen Fällen der Dringlichkeit, muss der Arbeitnehmer auf Verlangen des Arbeitgebers mehr als Vollzeit arbeiten (Überstunden), maximal 10 Stunden pro Woche. (Amtsblatt 30/04)

Tabelle 15 Arbeitsstundenzahl

Land

Max. Arbeitsstundenzahl täglich

Max. Arbeitsstundenzahl wöchentlich

Durchschnittliche Arbeitsstundenzahl wöchentlich

Kroatien

8

40

40

Belgien

8

38

38

Dänemark

13

48

37

Frankreich

10

48

38

Irland

13

48

39

Italien

13

48

38

Deutschland

10

48

38

Quelle: Arbeitsgesetz der Republik Kroatien, IMD Wprsl Competitiveness Yearbook, 2010

In der Republik Kroatien schreibt das Gesetz 14 arbeitsfreie Tage vor (Amtsblatt 136/02, 112/05, 59/06 und 55/08). An Feiertagen haben die Arbeitnehmer das Recht, nicht zu arbeiten, mit Anspruch auf Vergütung durch den Arbeitgeber. Arbeitnehmer, die wegen der Art des technologischen Prozesses oder wegen außergewöhnlicher Arbeitsanforderungen an Feiertagen arbeiten, haben Anspruch auf ein höheres Gehalt.