Das Bildungssystem der Gespanschaft Krapina-Zagorje, das sich aus einem System ableitet, das für die Republik Kroatien einheitlich ist, produziert hochwertige Arbeitskräfte, indem der theoretische Teil des Unterrichts mit einem praktischen Teil kombiniert wird, womit der Arbeitgeber und das Bildungssystem verbunden werden. Die Nähe zu Zagreb bietet alternative Bildungsprogramme in der Gespanschaft und stellt eine zusätzliche Quelle für hochwertige Arbeitskräfte dar.

Auf dem Gebiet der Gespanschaft Krapina-Zagorje werden neun Schulen betrieben, deren Gründer die Gespanschaft Krapina-Zagorje ist. Nach den Arten von Programme, die den Schülern angeboten werden ist von neun Mittelschulen nur eine sog. reine Schule (Gymnasium Antuna Gustava Matoša in Zabok), während es sich bei allen anderen um sog. kombinierte Schulen handelt. Von den kombinierten veranstalten vier Schulen gymnasiale und berufsbildende Programme (Mittelschule Krapina, Mittelschule Oroslavje, Mittelschule Pregrada und Mittelschule Zlatar), und die anderen Schulen veranstalten ausschließlich berufsbildende Programme (Mittelschule Bedekovčina, Mittelschule Konjščina, Mittelschule Zabok und ŠUDIGO).

Die Handwerkskammer der Gespanschaft Krapina-Zagorje (OKKZŽ) vergibt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Unternehmertum (MINGORP) jedes Jahr Stipendien an Schüler in handwerklichen Schulen, und im Schuljahr 2008/2009 wurden insgesamt 18 Stipendien an Schüler vergeben, die handwerkliche Berufe erlernen. Die OKKZŽ hat für das Schuljahr 2008/2009 den Mangel der folgenden Berufen der Fachausbildung auf dem Gebiet der KZŽ hervorgehoben: Maurer, Töpfer, Tischler, Koch und Kellner.

Im Rahmen der Hochschulbildung in Zabok sind zwei Fakultäten tätig: Fakultät für Touristik und Hotelmanagement Opatija - Zentrum Zabok und Fakultät für Organisation und Informatik Varaždin - Zentrum Zabok. In Krapina die Business-Hochschule, die Studenten das Studium des Verkehrswesens, der Informationstechnologie und des Managements ermöglicht. In Pregrada wurde auch das Studium der Physiotherapie eingeführt (disloziertes Studium der Oberschule in Vukovar) und das Studium der Krankenpflege (disloziertes Studium der Medizinischen Fakultät in Osijek). Die meisten Schüler, die die Mittelschule abschließen, bilden sich an den Fakultäten der Universität von Zagreb, die das Zentrum der Hochschulbildung darstellt und eine qualitativ hochwertige Bildung der Arbeitskraft bietet.

Tabelle 3 Im akademischen Jahr 2009/2010 eingeschrieben Studenten nach Wohnort

Hochschulen

Im Wintersemester des akademischen Jahrs 2009/2010 eingeschrieben Studenten nach Wohnort

insgesamt

Fachstudium

Universitätsstudium

insgesamt

regelmäßige

insgesamt

regelmäßige

insgesamt

regelmäßige

Rep. Kroatien

141.343

106.079

46.244

25.363

95.099

80.715

KZŽ

3.503

2.409

1.263

618

2.240

1.791

 

Studenten, die 2009 ihr diplomiert haben. nach Wohnort

insgesamt

Fachstudium

Universitätsstudium

 

insgesamt

regelmäßige

insgesamt

regelmäßige

insgesamt

regelmäßige

Rep. Kroatien

29.474

21.689

9.727

4.750

19.747

16.939

KZŽ

700

492

251

125

449

367

Quelle: Staatliches Amt für Statistik, Statistisches Jahrbuch 2010

Im Bereich der nicht-formalen Bildung in der Gespanschaft Krapina-Zagorje sind mehrere Institutionen tätig, hauptsächlich Volkshochschulen, und private Bildungseinrichtungen mit mehr als 30 Schulungsprogrammen und Programmen der Erwachsenenbildung.

Tabelle 4 Bildungsprogramme der Mittelschulen in der Gespanschaft Krapina-Zagorje

Angestellter im Vertrieb

Mechaniker von Bau- und Bergbaumaschinen

Ökonom

Industriedesigner

Techniker für Elektromaschinen mit angewandter Computerwissenschaft

Logistik- und Speditionstechniker

Computer-Techniker

Elektromechaniker

Mechatroniker

Elektroinstallateur

Computer-Techniker für Maschinenbau

Maschinenschlosser

Bearbeiter an numerisch gesteuerten Maschinen

Schlosser